Ausgelassene Stimmung bei der Fastnachtseröffnung und Prinzenproklamation

gvk prinzenmannschaft2015_webDie Kam­pa­gne ist gestar­tet und der Gesel­lig­keits­ver­ein aus Kün­zell lud tra­di­tio­nell am 15.11.2014 ins Tho­mas-Morus-Haus in Kün­zell um dem lan­gen Fra­gen, Spe­ku­lie­ren und Mut­ma­ßen, wer denn die kün­zel­ler Nar­ren in der kom­men­den Kam­pa­gne anführt, eine Ende zu berei­ten.

Eins kann man schon mal vor­weg neh­men, der Neue tritt in gro­ße Fuß­stap­fen, denn in der letz­ten Kam­pa­gne fei­er­te der GVK sei­nen 60sten Prin­zen und gleich­zei­tig 50 Jah­re Ver­eins­be­stehen. Doch ein wasch­ech­ter Narr lässt sich nicht beir­ren, das sag­te sich auch die Bewer­be­rin für das zukünf­ti­ge Prin­zen­ma­rie­chen, Jes­si­ca Ebert. Sie betrat am Abend über­ra­schend die Büh­ne und stell­te sich den Auf­ga­ben der bei­den Vor­sit­zen­den Mar­tin Hoh­mann und André Vey, die sie auf Herz und Nie­ren prüf­ten. Drei när­ri­sche Auf­ga­ben muss­te sie absol­vie­ren, um anschlie­ßen fest­stel­len zu müs­sen, dass sie zwar nun als Prin­zen­ma­rie­chen aber ohne Prin­zen­mann­schaft da steht.

Kur­zer­hand griff sie zum Lap­top und bestell­te sich ein­fach eine Mann­schaft online. Pünkt­lich auf die Sekun­de lie­fer­te der UPS-Fah­rer das när­ri­sche Paket in den fest­lich geschmück­ten Saal des TMH, das von den Anwe­sen­den sowohl schnell erkannt als auch fre­ne­tisch gefei­ert wur­de. Die Prin­zen­mann­schaft sind alle­samt kei­ne Unbe­kann­ten in der kün­zel­ler Fast­nacht.

An der Spit­ze ste­hen zwei ver­dien­te Mit­glie­der des GVK, die vor allem durch ihr Enga­ge­ment in den letz­ten Jah­ren von sich haben Reden machen. Prinz Tho­mas LXI. und Prin­zes­sin Michae­la IV. von Sport und Spiel schwin­gen in der Kam­pa­gne 2014/15 das när­ri­sche Zep­ter. Unter­stützt wer­den sie von eben­so flei­ßi­gen wie lang­jäh­ri­gen Mit­glie­dern des Gesel­lig­keits­ver­eins, dem Adju­tan­ten­paar Mar­ti­na und Tho­mas Vey.

Neben der Prin­zen­pro­kla­ma­ti­on ehr­te der GVK an die­sem Abend lang­jäh­ri­ge Mit­glie­der des Ver­eins und zeich­ne­te sie aus. Unter­hal­ten wur­den das när­ri­sche Publi­kum von Tän­zen der Stern­schnup­pen, Nach­wuchstanz­gar­de und Tanz­gar­de sowie den fet­zi­gen Klän­gen der Musik­trup­pe. Gemein­sam mit den Ex-Tol­li­tä­ten „Thors­ten LX. und Ulri­ke III. im Jubi­lä­ums­jahr“ wur­den die „Frisch­ge­ba­cke­nen“ bis zum Mor­gen­grau­en gefei­ert.

© 2018 Geselligkeitsverein Künzell 1964 e.V. | Impressum | Datenschutz
Login